Examensfragen 3.0



II. Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde

2. Gesetzeskunde

  1. berufsbezogene Gesetzeskunde


  1. Was ist nach dem Arzneimittelgesetz unter Apothekenpflicht zu verstehen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wie oft muss die Überprüfung von Arzneimittelvorräten durch den Apotheker innerhalb des Krankenhauses stattfinden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was sind laut Arzneimittelgesetz Nebenwirkungen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wie müssen Fertigarzneimittel nach dem Arzneimittelgesetz gekennzeichnet sein (9 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was ist nach dem Arzneimittelgesetz unter Verschreibungspflicht zu verstehen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Aus welchen Gründen unterliegen Arzneimittel der Verschreibungspflicht?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. In welche 3 Gruppen teilt das Betäubungsmittelgesetz die BTM ein?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was wird im Betäubungsmittelgesetz über die Aufbewahrung von BTM ausgesagt?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was wird im Betäubungsmittelgesetz über die Vernichtung von BTM ausgesagt (3 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche 4 besonderen Anforderungen muss nach dem Betäubungsmittelgesetz das Formular für die Verschreibung von BTM erfüllen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wie lange müssen nach dem Betäubungsmittelgesetz die vom Arzt ausgefüllten BTM-Rezepte im Allgemeinen aufbewahrt werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wie lange müssen BTM-Bücher nach dem Betäubungsmittelgesetz nach der letzten Eintragung aufbewahrt werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wie lange sind BTM-Rezepte nach dem Betäubungsmittelgesetz gültig?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wem obliegt die Prüfung auf vorschriftsmäßige Führung der Karteikarten und Betäubungsmittelbücher nach dem Betäubungsmittelgesetz?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wann muss die Prüfung auf vorschriftsmäßige Führung der Karteikarten und Betäubungsmittelbücher nach dem Betäubungsmittelgesetz erfolgen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche 7 Angaben müssen nach der Verabreichung eines Betäubungsmittels an einem Patienten im BTM-Buch dokumentiert werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wo wird die Verabreichung von Betäubungsmitteln nach dem Betäubungsmittelgesetz auf der Krankenstation dokumentiert?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wann ist für psychisch Kranke oder geistig, körperlich oder seelisch Behinderte nach den gesetzlichen Bestimmungen die Einrichtung einer Betreuung grundsätzlich nur zulässig (7 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wann ist bei körperlich Behinderten nach den gesetzlichen Bestimmungen die Einrichtung einer Betreuung nur zulässig?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wer ordnet die Einrichtung einer Betreuung an?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welches Gericht ist für die Bestellung eines Betreuers nach den gesetzlichen Bestimmungen zuständig?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Auswirkungen hat ein Einwilligungsvorbehalt auf die Geschäftsfähigkeit eines Betreuers und eines Betreuten?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 3 Voraussetzungen für die Bestellung eines Betreuers.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 5 mögliche Aufgabenkreise eines Betreuers im Rahmen des Betreuungsrechtes.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welches sind nach den gesetzlichen Bestimmungen die Pflichten des Betreuers (3 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 5 Entscheidungen, zu denen der Betreuer nach den gesetzlichen Bestimmungen die Zustimmung des Vormundschaftsgerichtes einholen muss.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Für welche Zeitspanne kann eine Betreuung nach den gesetzlichen Bestimmungen grundsätzlich maximal eingerichtet werden (2 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Pflichten hat ein hat ein Betreuer zu erfüllen (4 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was ist nach dem Infektionsschutzgesetz eine übertragbare Krankheit?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was versteht das Infektionsschutzgesetz unter krank sowie unter krankheitsverdächtig?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was versteht man nach dem Infektionsschutzgesetz unter Ausscheider (3 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Definieren Sie nach dem Infektionsschutzgesetz ansteckungsverdächtig.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Personen sind zur Meldung einer übertragbaren Krankheit verpflichtet (9 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Vorschriften muss ein Ausscheider nach dem Infektionsschutzgesetz beachten (5 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. In welchem Zeitraum hat nach dem Infektionsschutzgesetz die Meldung einer übertragbaren Krankheit zu erfolgen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. An wen muss die Meldung einer übertragbaren Krankheit nach dem Infektionsschutzgesetz erfolgen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche 5 Maßnahmen sieht das Infektionsschutzgesetz zur Bekämpfung einer übertragbaren Krankheit vor?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche 4 Maßnahmen sieht das Infektionsschutzgesetz zur Verhütung einer übertragbaren Krankheit vor?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. In welche 6 Grundrechte kann auf Grund des Infektionsschutzgesetzes eingegriffen werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 6 übertragbare Erkrankungen, bei denen eine zwangsweise Absonderung nach dem Infektionsschutzgesetz angeordnet wird.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 4 Geschlechtskrankheiten, die unter das Infektionsschutzgesetz fallen.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 5 Pflichten eines Betroffenen, der an einer Geschlechtskrankheit erkrankt ist.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 4 Ziele, die die MPBetreibV verfolgt.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Personen dürfen nur eine Einweisung in die Geräte nach dem Medizinproduktegesetz bzw. nach der MPBetreibV vornehmen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wo wird die Einweisung in die Geräte nach der MPBetreibV protokolliert?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wer darf Geräte, die unter das Medizinproduktegesetz fallen, bedienen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was versteht man laut PsychKG unter einer Unterbringung (Unterbringungsbeschluss)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was versteht man unter einer vorläufigen Einweisung (VE) laut PsychKG?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 4 Rechtsgrundlagen, nach denen eine Unterbringung erwachsener psychisch Kranker möglich ist.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wann ist die Unterbringung einer Person laut PsychKG nur zulässig (4 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wer kann mehrtägige freiheitsbeschränkende Maßnahmen nach dem PsychKG anordnen?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Für welche Dauer kann die zuständige Behörde einen psychisch Kranken nach dem PsychKG vorläufig unterbringen (VE)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was ist im Rahmen des PsychKG mit Fremdgefährdung gemeint?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was ist im Rahmen des PsychKG mit Eigengefährdung gemeint?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 4 Bedingungen, die ein Mensch erfüllen muss, der laut PsychKG in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung untergebracht werden soll.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wer entscheidet über eine Zwangseinweisung nach PsychKG in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wann darf eine untergebrachte Person laut PsychKG nur fixiert werden (5 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wann darf der Post- und Fernmeldeverkehr untergebrachter Personen laut PsychKG nur überwacht und beschränkt werden (4 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 6 Stellen, mit denen eine untergebrachte Person laut PsychKG ohne Einschränkung Schriftverkehr haben darf.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wo müssen laut PsychKG die persönlichen Gegenstände wie Kleidung etc. einer untergebrachten Person grundsätzlich aufbewahrt werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Grundrechte werden durch das PsychKG ausdrücklich eingeschränkt (7 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wie kann eine betreute Person für mehrere Wochen in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden, ohne dass ein Beschluss nach dem BGB bzw. laut PsychKG ergeht?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wo muss eine Geburt gemeldet werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Personenstandsänderungen müssen beim Standesamt beurkundet werden (5 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 4 Personen, die zur Meldung einer Geburt verpflichtet sind.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wie unterscheidet man Totgeburt, Fehlgeburt und Frühgeburt?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Auswirkungen im Personenstandsrecht hat die Unterscheidung zwischen Totgeburt und Fehlgeburt?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was ist eine Lebendgeburt?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wo muss ein Todesfall gemeldet werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wozu ist die Ausstellung eines Totenscheines erforderlich?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was müssen Sie aus rechtlicher Sicht unternehmen, wenn während Ihrer Tätigkeit als Gesundheits- und Krankenpfleger(in) in der Sozialstation ein allein stehender Patient verstirbt (3 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Auf der Krankenstation ist ein Patient verstorben. Welche Maßnahmen müssen Sie bzw. der Arzt aus rechtlicher Sicht jetzt durchführen (3 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Was müssen Sie bei der Nachlasssicherung nach dem Tod eines Patienten beachten (3 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche 3 Angaben müssen laut Röntgenverordnung vor jeder Röntgenuntersuchung von jeder Patientin erfragt werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche 3 allgemein gültigen Regeln zum Schutz vor Röntgenstrahlen sollten jederzeit (unabhängig von allen gesetzlichen Verordnungen) beachtet werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 4 Grundsätze, die bei der Anwendung von Röntgenstrahlen am Patienten in der Röntgenverordnung festgelegt sind.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Personen dürfen nach der Röntgenverordnung nicht mit Röntgenstrahlen umgehen (3 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche 3 grundlegenden Voraussetzungen müssen nach dem Transplantationsgesetz geschaffen sein, bevor die Entnahme von Organen bei toten Organspendern erfolgen darf?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Wann ist die Entnahme von Organen nach dem Transplantationsgesetz unzulässig (5 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Durch wen muss nach dem Transplantationsgesetz der unumkehrbare Hirntod vor einer Organspende festgestellt werden?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Angehörige haben bei der Entscheidung den mutmaßlichen Willen des Organspenders zu beachten. Wer ist nach dem Transplantationsgesetz Angehöriger (5 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit andere Personen einer Organentnahme bei einem möglichen Organspender zustimmen dürfen (4 Angaben)?

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 5 Vorschriften der UVV bezüglich der Einrichtung der Händwaschplätze.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


  1. Nennen Sie 2 Vorschriften der UVV bezüglich der Abfallentsorgung auf einer Pflegestation.

± Antwort ein-/ausblenden
alle Antworten einblenden
alle Antworten ausblenden
Seitenanfang
Seitenende
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde-Übersicht
Themen-Übersicht


© seit 2001 www.Examensfragen.de - Das Pflege-Wissen! - Sascha Kikillus